„Umfrage“ zum Betreuungsgeld

Am heutigen Sonntag Morgen während des Frühstücks beim Radio hören: B5 aktuell, 10:15, 10.6.2012: Beitrag über die „Familienförderung“ in Deutschland

Um etwa 10:20 Uhr wurde geschildert, dass stichprobenartig vor einer Kindertagesstätte eine Umfrage unter Eltern durchgeführt wurde, was sie von der Erziehungsprämie halten, die Eltern gewährt werden soll, wenn sie es vorziehen, ihre Kinder selbst zu erziehen. Erwartungsgemäß haben alle befragten Eltern diese Art der Erziehungsförderung abgelehnt. Dieser Beitrag hat mich aus mehreren Gründen geärgert:

1) Dieses Ergebnis war vorhersehbar: Es werden ja Eltern gefragt, die offensichtlich das Angebot der Fremdbetreuung in Anspruch nehmen.

2) Diese Krippenbefürworter-Eltern wissen, dass sie ein Vielfaches der Unterstützung erhalten, als die anderen Eltern, denn sie bekommen die Betreuungskosten steuerlich erstattet. Diese Eltern wären „dumm“, wenn sie sich mit den Brosamen begnügen würden, die den anderen Eltern zugestanden würden.

3) Diese Krippenbefürworter-Eltern wissen, dass für sie weniger steuerliche Unterstützung übrig bleibt, wenn auch noch die anderen Eltern eine Kompensation für ihre Erziehungsleistung bekommen würden. Daher werden sie aus purem Egoismus gegen die Unterstützung der Eltern sein, die es vorziehen, ihre Kinder selbst zu erziehen.

4) Am meisten geärgert hat mich der manipulative Charakter dieser Umfrage: Da werden Eltern befragt, die alle ihre Kinder in der Krippe abliefern. Würde ich ein Schwein auf dem Weg zum Metzger fragen, ob es geschlachtet werden möchte, wäre die Antwort genau so klar, wie bei dieser „Umfrage“.

Ich stehe schon seit ich denken kann der sogenannten öffentlichen Berichterstattung skeptisch gegenüber. Daher benutzen wir als Familie nur das Radio als „öffentlich-rechtliche“ Informationsquelle. Der manipulative Charakter, wie in dieser Sendung von mir beobachtet, ist kein Einzelfall. Um so mehr ärgert es mich, dass ich gezwungen werde, diese „öffentlich-rechtlich“ gesteuerte Volksverdummung ab dem kommenden Jahr mit einer Verdreifachung der Gebühren zu „honorieren“.

Advertisements

Über Wolf Michael

Interested in politics, especially everything, that covers the situation of families in Germany.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s