Deutschland ist Weltmeister!

Die Geburten in Deutschland sind weiter rückläufig (1). Angesichts der gerade besonders hohen finanziellen Belastung von Familien nehmen viele davon Abstand in Deutschland Kinder zu bekommen. Die aktuelle Politik zielt mit Ihren Anstrengungen darauf ab, Eltern in die Doppelerwerbstätigkeit zu drängen, obwohl Organisationen wie das Familiennetzwerk durch wissenschaftliche Studien nachweisen, dass dies schädlich für die Entwicklung der Kinder ist (2).

In diesem Klima ist nun ausgerechnet Herr Rösler zum FDP-Vorsitzenden gewählt worden, der durch seine Gesundheitspolitk für weitere finanzielle Belastungen der Familien gesorgt hat (4). Der Aussenminister Herr Westerwelle zieht es vor, qualifizierte Arbeitskräfte aus dem Ausland anzuwerben (3), statt Familien zu stärken, damit sie ihren Nachwuchs für die Herausforderungen im Berufsleben in Deutschland angemessen vorbereiten können. Leistung soll sich wieder lohnen, nur für wen? Den deutschen Staat?

Was Familien schon lange durch Beobachtung des Pegelstandes im eigenen Portemonnaie ahnen, wird nun von offizieller Seite bestätigt: Deutsche Familien sind Weltmeister … im Steuern zahlen (5). Im OECD-Schnitt zahlt eine Familie mit zwei Kindern 34,3 Prozent an Sozialabgaben sowie Lohn und Mehrwertsteuer. In Deutschland: fast 43 Prozent! Die im Durchschnitt daraus resultierenden 500 Euro monatlich mehr in der Familienkasse decken sich mit den Berechnungen des Familiennetzwerkes für eine gerechte Besteuerung von Familien.

Angesichts der mangelhaften Unterstützung von Familien in der Politik ist nicht davon auszugehen, dass sich an der ungerechten Besteuerung der Familien in Deutschland etwas ändern wird. Ich rechne daher kaum mit einer positiven Rückmeldung auf meine Anfrage diesbezüglich an Herrn MdB Spatz (6).

Quellen:
(1) wikipedia.de: „Geburtenrückgang“
(2) Ärzteblatt: „Psychosoziale Folgen des Vaterverlustes –  Vergleichbares Trauma wie beim Verlust der Mutter“, Horst Petri
(3) Besuch des Indian Institute of Technology von Herrn Westerwelle im Herbst 2010
(4) Gesundheitsreform, Anstieg der prozentualen Beiträge für Pflichtversicherte.
(5) Pressemitteilungen-online.de: „Steuerbelastung der Bevölkerung – Deutschland an der Weltspitze“
(6) abgeordnetenwatch.de: Anfrage zur Familienpolitik an Herrn MdB Spatz vom 9.4.2011, erneuert am 17.4.2011 und am 20.4.2011.

Advertisements

Über Wolf Michael

Interested in politics, especially everything, that covers the situation of families in Germany.
Dieser Beitrag wurde unter Fachkräfte, FDP, Guido Westerwelle, Indien, Joachim Spatz, Philipp Rösler, Steuern veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s